März

 

 

1. Mrz.

1959

Geburtstag des Kreisrekordlers im Stabhochsprung (5,66 m) Jürgen WINKLER (LC Bonn). Zum damaligen Zeitpunkt war diese Höhe auch Deutscher Rekord.

 

1980

Jon DIDRIKSSON (LC Bonn / Island) läuft in Sindelfingen Kreisrekord über 1500 m in 3:45,6 min.

2. Mrz.

1980

Bernhard GATZKE (Troisdorfer LG) wird bei den Hallen-Europa-Meisterschaften in Sindel-fingen 4. im 3000 m-Lauf in 8:07,8 min. Sieger in diesem Lauf wurde der Leverkusener Karl Fleschen.

3. Mrz.

1952

Geburtstag des Kreis-Statistikers Mathias HÖRMANN (ASV St. Augustin).

4. Mrz.

1979

Heide BRENNER (Troisdorfer LG) wird DEUTSCHE Doppelmeisterin im Cross-Lauf. 

 

1989

Bei den Deutschen Cross-Meisterschaften in Vinsbeck holen sich Anke MEBOLD, Daniela DÖRFLINGER und Astrid HIRSCHELMANN (LG Bonn-Meckenheim) die Silbermedaille in der Mannschaftswertung.

 

2015

Else JORES (KTV Südstern Bonn), 3fache Studenten-Europameisterin (1951 und 1953) wird 90. Sie fährt noch jeden Tag aus ihrer Wohnung in Kessenich mit dem Fahrrad zum Einkaufen. Über die erste Trainingszeit nach Kriegsende berichtet sie im General-Anzeiger, dass Kugeln, Disken und Speere mangels Geräteräumen nach dem Training in der Weitsprunggrube eingegraben werden mussten.

5. Mrz.

1972

Irmgard SCHIER (Troisdorfer LG) holt sich mit 6,02 m die Silbermedaille bei den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Böblingen.

 

1978

In Goldbach gewinnt die LG Bonn/Troisdorf 3 Deutsche Meistertitel im Crosslauf, alle in der Mannschaftswertung. Bei den Männern gewannen Detlef UHLEMANN, Gerd ESCHER und Valdur  KOHA, bei den Frauen Heide  BRENNER, Päivi  ROPPO  und  Ulrike  HEINZ  sowie bei der  weiblichen  B-Jugend  Maren  LANGE  (Lülsdorf-Ranzel),  Margret  REITER  und  Sigrid GERHARDS (beide Troisdorfer LG).

6. Mrz.

1977

Detlef UHLEMANN, Jochen SCHIRMER und Winfried HELLWEG (LC Bonn) werden Deutscher Mannschaftsmeister im Crosslauf.

 

2003

Brigitte BRUNNER (Troisdorfer LG) wird im spanischen San Sebastian Senioren-Hallen-Europameisterin der W45 im Fünfkampf .

7. Mrz.

1971

Erste gemeinsame Waldlaufmeisterschaften der Kreise Bonn und Siegkreis. Sieger in der Vereinswertung wird der TuS Thomasberg

 

2009

Silke SPIEGELBURG (Bayer Leverkusen) springt als 2. bei den Europa-Hallenmeisterschaften in Turin mit 4,75m Deutschen Hallenrekord im Stabhochsprung. Ihr Vater Ansgar und ihre Mutter Friederike Glaser waren Anfang der 70er-Jahre als Mehrkämpfer beim LC Bonn.

8. Mrz.

1980

Heinz-Willi LINDEN (TuS Thomasberg) wird 5. der Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften über 1500 m.

 

2011

Der Deutsche Rekord über 50 km, den Thomas LANG von der Troisdorfer LG seit 1997 mit 2:53:51 Std. hielt, wird auf 2:52:26 Std. verbessert.

9. Mrz.

1980

Uli LINDEMANN (Troisdorfer LG) wird 4. der Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften über 80 m-Hürden.

 

2002

Sabine SCHULTE (Lülsdorf-Ranzel) springt sich in Bad Oeynhausen mit  4,41  m auf Platz 16 der Weltbestenliste.

10. Mrz.

1947

In der britischen Zone konstituiert sich der Leichtathletik-Verband Nordrhein-Westfalen. Erster Jugendwart wird Heinz Wenz (Bonner FV).

 

1985

Hanno  RHEINECK  (ASV St. Augustin)  läuft in Dortmund über 200 m mit  22,6 sec Hallen-Weltrekord für M 40.

11. Mrz.

1962

Geburtstag von Martin KÜHR, der als Stabhochsprungtrainer Sabine Schulte in die Weltspitze führte.

 

1973

Reinhold SOYKA (LC Bonn) wird Hallen-Europameister in der zum letzten Mal ausgetragenen

4 x 4 Runden-Staffel.

12. Mrz.

1978

Heide  BRENNER  (Troisdorfer LG)  läuft als erste Frau des  Kreises  Marathon unter 3 Stunden (2:50:25,4 Std).

13. Mrz.

1983

Der 15jährige Uwe MINDIKOWSKI (ASV St. Augustin) läuft nach heutiger Altersklassen-regelung als A-Schüler in Kandel im Volkslaufteil eines Marathonlaufs mit und erzielt mit 2:48:36 Stunden die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der Männer. Beim DLV beginnt man daraufhin über die Entkoppelung von Volksläufen mit Meisterschaftsläufen nachzudenken.

14.Mrz.

1937

Konrad DITZ (Gehsportverein Bonn) verbessert den Deutschen Rekord im 20.000m Gehen auf der Bahn um 24 sec auf 1:38:02,0 std.

 

1970

Franz RUNKEL (TV Eiche Bad Honnef) stößt die 6 kg-Kugel auf die bis 2010  bestehende Kreisrekordweite von 15,37 m.                                                     

Am gleichen Tag holt sich Annelie WILDEN (LC Bonn) bei den 1. Hallen-EUROPA-Meisterschaften in Wien mit der 4x200 m-Staffel des DLV die Silbermedaille.

 

2004

Der TV Kaldauen richtet in Siegburg die 28. Deutsche Straßenlaufmeisterschaft aus, die A-Jugend-Mannschaft der Troisdorfer LG mit Tim OEHLER, Christian SCHREINER und Lars BÜHLER wird über 10 km Deutscher Vizemeister.

15. Mrz.

1917

Geburtstag von Alwin HERRMANN (Troisdorfer LG). Als Mitbegründer der  Troisdorfer LG und jahrzehntelanger Kreislehrwart ist er weit über die Grenzen des LV Nordrhein hinaus bekannt.

Zum 85. Geburtstag bekommt er die LVN-Ehrennadel in Gold.

 

1949

Geburtstag von 400 m-Läufer Thomas JORDAN (DJK Eintracht Bonn, später Bayer Leverkusen), 1968 Bronzemedaillengewinner der Deutschen Junioren-Meisterschaften über 200m.

16. Mrz.

1962

Geburtstag des Langstrecklers Thomas EICKMANN (ursprünglich TV Neunkirchen), bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften 1983 Bronzemedaillengewinner über 10.000m.

 

1996

Beim Verbandstag in Frechen erhält Werner FREYTAG (ASV St. Augustin) aus den  Händen  von  DLV-Vizepräsident  Werner von Moltke  den  CARL-DIEM- SCHILD.  Gleichzeitig wird  Sabine  SCHULTE  (SV Lülsdorf-Ranzel) als beste Nachwuchssportlerin des LVN ausgezeichnet.

17. Mrz.

1956

Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Frankfurt belegt Fritz  CROTT (LAV Bad Godesberg) den 6. Platz im Weitsprung mit 6,72 m.

 

2000

Bei der Sportlerehrung der Stadt Bonn erhält der langjährige Vorsitzende des LC Bonn, Martin BLOCK, die Sportplakette der Stadt.

18. Mrz.

1995

Bei den Westdeutschen Marathon-Meisterschaften in Steinfurt holt sich die LLG St. Augustin mit Birgit LENNARTZ, Ulrike STEEGER und Marianne BÖTTCHER den Mannschafts-Titel bei den Frauen.

19. Mrz.

1989

Eddy HELLEBUYCK (ASV St. Augustin) läuft in Tokio Kreisrekord im Marathonlauf mit 2:12:16 Std. Bei den Westdeutschen Meisterschaften im  25 km-Lauf heißt der Sieger bei den Junioren Uli RÖTZHEIM (ASV St. Augustin)

20. Mrz.

1961

Geburtstag von Anselm SCHUSTER (ursprünglich LAV Bad Godesberg). Als  400 m-Läufer wurde er vielfach Deutscher Meister mit der Staffel, allerdings unter den Farben des ASV Köln.

 

1977

Detlef UHLEMANN (LC Bonn) holt sich bei den Cross-Weltmeisterschaften in Düsseldorf überraschend die BRONZE-Medaille hinter dem Belgier Leon Schots und dem Portugiesen Carlos Lopez.

 

1983

Andreas BACHMANN (LC Bonn) springt mit 2,14 m Hallenkreisrekord.

21. Mrz.

1993

Hendrik SIMON (Troisdorfer LG) läuft in Chemnitz in 1:09:17 Std Kreisrekord über die Halbmarathon-Strecke.

22. Mrz.

1952

Geburtstag des Kreisrekordhalters über 800 m Reinhold SOYKA (LC Bonn).

 

1997

Maximilian BAHN und Oliver MINTZLAFF (Troisdorfer LG) holen bei den  Deutschen Halbmarathonmeisterschaften in Neustadt/Holstein einen Doppelsieg bei den Junioren. Zusammen mit dem Lülsdorfer Gerd POGGENPOHL gibt es eine weitere Goldmedaille in der Mannschaftswertung.

23. Mrz.

1975

Heide BRENNER (Troisdorfer LG) markiert über 25 km in 1:53:00 Std den ersten Kreisrekord.

24. Mrz.

2002

Stefan GROSS, Frank HAHN und Mike MARIATHASAN holen sich bei den Deutschen Meisterschaften in Schotten die Silbermedaille mit der Halbmarathon-Mannschaft.

25. Mrz.

1901

Gründung des Bonner FV im Gasthaus "Vater Arndt".

 

1996

Nora REINERTH (Troisdorfer LG) startet als einzige deutsche Teilnehmerin bei den Juniorenweltmeisterschaften im Croßlauf in Durham/ Großbritannien.

26. Mrz.

1998

Bei der Sportlerehrung der Stadt Niederkassel werden alle 11 Stabhochspringerinnen der SpVgg Lülsdorf-Ranzel geehrt. Sie hatten das Kunststück fertig gebracht, alle in ihrer Altersklasse zumindest 3. bei den Landesmeisterschaften geworden zu sein.

27. Mrz.

1960

Geburtstag von 400 m-Läufer (47,4 sec) Volker SCHMITZ (TV Rheinbach / LC Bonn), 1980 Bronzemedaillengewinner mit der 4 x 800m-Staffel bei den Deutschen Meisterschaften.

28. Mrz.

1989

Kathrin FIRK (Meckenheim) stellt in Castellon/Spanien in der für Frauen neuen Disziplin Stabhochsprung mit 2,90 m gleich einen erstklassigen Landesrekord auf.

 

1998

Hendrik SIMON (Troisdorfer LG), Maximilian BAHN und Oliver MINTZLAFF (beide SSF Bonn) holen bei den Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften in Potsdam die Silbermedaille in der Mannschaftswertung nur 4 Sekunden hinter dem Titelträger.

29. Mrz.

1964

Heinz QUELLE (KTV Südstern Bonn) kommt in Hagen mit 44,27 m im Hammerwerfen fast an den Kreisrekord von Hans WOLFF (Bonner FV) heran.

30. Mrz.

1996

In Kaiserslautern verbessern Oliver MINTZLAFF, Thomas LANG und Uli RÖTZHEIM (Troisdorfer LG) den Mannschafts-Kreisrekord im Halbmarathon auf 3:27:44 Std

31. Mrz.

1955

Geburtstag von 10-Kämpfer (7.770 Pkt.) Dieter ALTMANN (LC Bonn / ASV St.Augustin), später ein bekannter Sportmediziner.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Leichtathletik in Bonn und Rhein-Sieg-Kreis