aktuelle Meldungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

           Hier gehts zur Seite der Region Südost

               (auf die Karte klicken)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

24.11.2022  Geschichte der Disziplinen

Dank neu eingegangener Fotos konnten einige Berichte ergänzt werden. Erkennbar am Datum in der jeweiligen Überschrift .

11.10.2022  Ewige Bestenlisten

Da die Saison 2022 beendet ist, konnte die Aktualisierung der Statistiken durchgeführt werden. Hier geht es zu den Listen der männlichen bzw. weiblichen Klassen.

09.10.2022  Rekordlisten

Die Rekordlisten wurden aktualisiert. Entsprecende Listen sind rot im jeweiligen Deckblatt kenntlich gemacht. Neue Rekorde und Änderungen sind innerhalb der Lsiet ebenfalls rot hervorgehoben. Die Listen der Seniorinnen und Senioren folgen. Hier geht es zu den männl. und weibl. Listen

03.10.2022  LVN-Regionsvergleich 2022

Rund 500 junge Athletinnen und Athleten der Altersklassen U14 und U16 aus den vier LVN-Regionen Nord, Mitte, Südost und Südwest trafen sich bei besten äußeren Bedingungen am 25. September im Troisdorfer Agger-Stadion, um sich als Teams ihrer jeweiligen Region in der 6-stündigen Veranstaltung in ihren Disziplinen zu messen. Jedes Team bestand aus maximal 3 Aktiven je Disziplin und 2 Staffeln.

 

Der Parkraum neben dem Stadion und in den umliegenden Anliegerstraßen „platzte“ förmlich „aus allen Nähten“, obwohl die von weiter her Angereisten wie schon bei den früheren Kreisvergleichskämpfen mit Bussen oder geräumigen Wohnmobilen angereist waren. Auch die zum Einsatz kommenden Kampfrichter kamen teilweise von recht weit her aus dem Verbandsgebiet. Dies sollte ein Weckruf für die BRS-Vereine sein, sich zu bemühen in ihren Reihen interessierte Helfer zu finden, die eine Kampfrichterausbildung auf sich nehmen würden, damit solche und größere Veranstaltungen weiterhin im Gebiet BRS durchgeführt werden können.

Zu den sportlichen Ergebnissen ist festzuhalten, dass sich die Teams der Region Südost, in denen ja die Aktiven aus BRS vertreten waren, recht erfreulich in Szene setzen konnten.

Das Team der männlichen Klasse U16 belegte Platz 1. Die übrigen Teams WU16, MU14 und WU14 belegten jeweils Platz 2. mehr

01.10.2022  Chronik aktualisiert

Durch intensive Recherchen konnte unser "Chronist" die Chronik an einigen Stellen erweitern und ergänzen. Die entsprechenden Zeiträume werden auf der Chronik-Seite  rot dargestellt. Ebenso Ergänzungen auf den Seiten

22.08.2022  Noch ein rundes Jubiläum

Vor genau 100 Jahren standen zum ersten Mal Leichtathleten aus unserem alten Kreis in einem Endlauf bei einer deutschen Meisterschaft. Der Bonner FV mit Walter Ufer, Grün und Carl Plate belegte am 19.8.1922 in Duisburg in 8:22,0 min Platz 5 mit der 3 x 1000 m-Staffel. 

19.08.2022  3 Europameistertitel für frühere Kreis-Leichtathleten

Europameistertitel gleich für 3 Athletinnen aus dem ehemaligen Kreis Bonn / Rhein-Sieg, das ist eine für unsere Leichtathleten herausragende Ausbeute. Ganz überragend ist der Titel über 5000 m für Konstanze Klosterhalfen aus Bockeroth (als C-Schülerin SSG Königswinter). Der Verlauf des Rennens gestaltete sich ganz anders als der über 10.000 m, als sie nach einem schnellen Auftakt dem Schlussspurt der Türkin Can nicht folgen konnte. Im 5000 m-Lauf waren die ersten 4000 m nicht so kraftraubend, so dass Konstanze den Antritt der Türkin 1000 m vor dem Ziel nicht nur kontern konnte, sondern sich in einem langgezogenen 600 m-Spurt den ersten 5000 m-Titel einer deutschen Langstrecklerin in der Geschichte der Europameisterschaften sichern konnte.

 

Im Marathonlauf der Frauen am ersten Tag der Titelkämpfe war es der Mannschaftserfolg mit dem Titelgewinn von gleich zwei ehemaligen Kreis-Athletinnen. Die Zwillinge Deborah und Rabea Schöneborn aus Niederkassel-Rheidt (früher SSF Bonn) standen ebenfalls zum ersten Mal ganz oben auf dem Podest, wobei die Platzierung von Deborah (10.) als 3.bester deutscher Läuferin für die Mannschaftswertung herangezogen wurde. Rabea als 12.plazierte war Ersatzfrau, stand aber bei der Siegerehrung mit ganz oben.

 

Herzlichen Glückwunsch von Eurem früheren Leichtathletik-Kreis

17.08.2022  Regelwerk

Im Bereich Regelwerk wurden durch neue Links Aktualisierungen vorgenommen.

05.08.2022  3 „runde“ Jubiläen im August

Da sich unsere Zeitungen für die Geschichte der Leichtathletik kaum interessieren, weist Wolfgang Rehmer heute auf 3 runde Jubiläen hin, die alle an einem 5./6. August stattgefunden haben.

Vor 150 Jahren, vom 2.-6.8.1872, fanden in Bonn zum ersten Mal deutsche Meisterschaften statt, und zwar in Form des 4. Deutschen Turnfestes. 3.300 Turner waren in 330 Zelten vor dem damaligen Kölntor, heute Wilhelmsplatz) untergebrachten und mussten jeden Tag zu Fuß auf die Kessenicher Höhe hoch, um auf dem dortigen Exerzierplatz zu turnen. Der leichtathletische 5-Kampf am 5.8. musste wegen strömenden Regens nach dem Hochsprung abgebrochen werden. Der Rest mit Weitsprung, Steinstoßen, 180 m-Lauf und Ringen fand am 6.8. am Ende eines Ausflugs ins Siebengebirge vor der Chorruine Heisterbach statt.

(Nachzulesen in W. Rehmers Artikel „Beginn der Leichtathletik“)

Vor 100 Jahren, am 6.8. 1922, fanden auf dem neuen Sportplatz auf dem Bonner Venusberg zum ersten Mal Kreismeisterschaften für Frauen statt, allerdings nur mit 5 Disziplinen. Anne Krutwig (ATV Bonn) ist 3fache Kreismeisterin über 100 m (13,0), im Hochsprung (1,30) und im Kugelschocken mit der 5 kg-Kugel (12,20).

(Nachzulesen im Artikel Geschichte der Kreismeisterschaften)

Vor 50 Jahren, am 5. August 1972, verbessert Fred Schladen in Aachen den deutschen Rekord im Kugelstoßen von Heinfried Birlenbach um 3 cm auf 20,40 m, wird aber trotzdem nicht für die Olympischen Spiele nominiert.

(Nachzulesen in „ Geschichte des Kugelstoßens“)

Druckversion | Sitemap
Leichtathletik in Bonn und Rhein-Sieg-Kreis